Sonntag, 28. Oktober 2012

Spitzbuben von Swissmilk

Hallo meine lieben
Letzte Woche hat es mich gepackt. Ich hatte soooo Lust zum Guetzli backen. Da meine Kinder unbedingt Spitzbuben haben wollten haben wir mal ein anderes Rezept ausprobiert.
Und zwar das von Swissmilk 
Sie sind suuuper lecker geworden.
Und ich darf das Rezept mit dem Einverständnis von Swissmilk auf meinem Blog posten!
Vielen Dank liebes Swissmilk Team :-)
Hier ist das Rezept für euch:

Zutaten:

Für 50-60 Stück
Backpapier für das Blech
250 g Butter, weich
125 g Puderzucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eiweiss, leicht verquirlt
350 g Mehl

200 g Johannisbeergelee, erwärmt
Puderzucker zum Bestäuben



  1. Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Eiweiss zugeben, rühren, bis die Masse hell ist. Mehl dazusieben, kurz verrühren, zu einem Teig zusammenfügen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  2. Teig auf wenig Mehl 2-3 mm dick auswallen. Rondellen von 4-5 cm Ø ausstechen, auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Für die Deckeli in der Hälfte der Rondellen ein Loch ausstechen, alles 20 Minuten kühl stellen.
  3. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 6-8 Minuten backen.
  4. Johannisbeergelee auf den ausgekühlten, gewendeten Bödeli verteilen, Deckeli aufsetzen, trocknen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Ich liebe Spitzbuben. Das sind meine Lieblingschrömli :).
    Ich hab gestern auch die ersten gebacken, nicht so wirkliche Weihnachtskekse, aber doch :). Sind auf meinem Blog, kann dir das Rezept (ist dort verlinkt) nur empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde gerne bei dir vorbei schauen!
      Liebe Grüsse!

      Löschen
  2. mmhhh Spitzbuben sind immer fein und auch so wandelbar. Hast du sie schonmal mit Nutella probiert? :)
    LG Valeria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Nutella?Mhhhhhhh das klingt nach was das ich lieben könnte ;-)

      Löschen
  3. oh super merci Ramona, da werd i das Jahr gern au mal diä mache u gang am Betty Bossi fremd :-)
    geng offe für neus söll mer ja si :-)

    AntwortenLöschen